Turfpräsident Heinz Belz geehrt

An der 10-Jahr-Jubiläums-GV des Turfclub Frauenfeld wurde Präsident Heinz Belz von Rennvereinspräsident Christoph Müller geehrt. Der Turf-Club unterstützt aktiv den Rennplatz Frauenfeld.

 

Margrith Pfister-Kübler

Wigoltingen – „Was Heinz Belz geboten hat, ist unübertrefflich“, sagte Rennvereinspräsident Christoph Müller. Im Saal des Landgasthofes Wartegg in Müllheim-Wigoltingen erklang dazu am Donnerstagabend langanhaltender Applaus. Müller blendete 10 Jahre zurück, als im „Goldenen Kreuz“ in Frauenfeld, fünf Männer, unter ihnen Ehrenpräsident Max Rindlisbacher, zusammensassen um einen gefährdeten Renntag wieder auf die Beine zu bringen und das Defizit von 40 000 Franken aufzufangen. Dies war die Gründungsstunde des Turf Clubs Frauenfeld (TZ berichtete). „Alle Augen richteten sich auf Heinz Belz beim Thema Präsident, ein Mann der sich Ziele setzt“, so Müller. Belz habe damals geantwortet: „Wenn Ihr mir das zutraut, mach ich es“. So wurde alles zu einer einmaligen Erfolgsgeschichte. „Jo, jo“, antwortete der geehrte Heinz Belz ob all der verbalen Lorbeeren für ihn als „Siegerross“ und sagte laut: „Ich muss den Dank und das Lob weitergeben an meinen sensationellen Vorstand. Es sind diese Leute, die mich führen und das ist bei mir nicht immer einfach, denn ich brenne ab und zu durch, wie ein Ross.“ Belz spricht immer von Rössern oder vom Ross, nicht vom Pferd.

Die Jahresgeschäfte gingen zügig über die Bühne: Präsident Belz hob in seinem Jahresbericht die gesellschaftliche Komponente, den Zusammenhalt und die Mitgliederqualität hervor. Er präsentierte eine ganze Liste an Vorzügen für die Club-Mitglieder. „Der Turf Club Frauenfeld bietet seinen Mitgliedern viel.“ Derzeit zählt der Club 164 Mitglieder, das Ziel lautet
200 Mitglieder. Da lauert ein Konflikt, das war am Gemurmel in der Versammlung zu spüren. Der dynamische Präsident Heinz Belz bleibt im Amt bis zum 200. Mitglied, dieses Versprechen gab er an der GV. Die Rechnung schliesst mit 25 000 Franken Gewinn. Jahresbericht und –Rechnung wurden einstimmig genehmigt. Im Anschluss an die GV gab Nayia Stössel, Jahrgang 1981, Präsidentin des CSIO St.Gallen, einen Einblick in diesen Grossanlass mit einem Budget von rund 3 Millionen und einem grossregionalen Umsatz von 7,42 Millionen.

BlumenHeinzBelz
Wie auf der Rennbahn: Turf Club Präsident Heinz Belz (Mitte)
als Siegerross, geehrt von Rennvereinspräsident Christoph
Müller und Alicia Müller. Bild: Margrith Pfister-Kübler

Copyright © Turf Club 2014. All Rights Reserved.